Privatförderung

Privatförderung in der Dorfentwicklung

Auf dieser Seite finden Sie Informationen, was alles für Sie als Privatperson in der Dorfentwicklung gefördert werden kann und wie der Weg von der ersten Anfrage bis hin zur Auszahlung der Fördermittel verläuft.

Wichtige Information vorab: Aktuell befindet sich das Integrierte Kommunale Entwicklungskonzept (IKEK) in der Erarbeitungsphase. Im Frühjahr 2022 soll es fertiggestellt sein und muss dann noch von der Stadt Wolfhagen, von der Wirtschafts- und Infrastrukturbank (WI-Bank) und dem Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz genehmigt werden.

 

Grundsätzliche Ziele der Dorfentwicklung

Das Land Hessen Investitionen im Rahmen kommunaler Entwicklungskonzepte (IKEK) zu Erhaltung des ländlichen Raumes als attraktiven Lebensraum. Es soll aktiv auf die Veränderungen durch den demographischen und strukturellen Wandel eingegangen werden und die sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Potentiale sichtbar und in Wert gesetzt werden.

Kurz gesagt: Die elf Stadtteile der Stadt Wolfhagen werden auf Herz und Nieren untersucht, Potentiale und Defizite sichtbar gemacht und im IKEK niedergeschrieben. Das IKEK stellt nach Fertigstellung das Handbuch der Dorfentwicklung der Stadt Wolfhagen dar. Die Spielregeln für die Aufstellung des IKEK und für die spätere Umsetzung der Fördermaßnahmen bildet die Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der ländlichen Entwicklung. (Klick für Download). Weiter finden Sie hier den Leitfaden zur Dorf­entwicklung in Hessen, welcher den Rahmen für die Erstellung des IKEK spannt (Klick für Download) und den Flyer des Landkreises Kassel mit Informationen über die Fördermöglichkeiten von privaten Baumaßnahmen (Klick für Download)

 

Im IKEK werden in so genannten Handlungsfeldern Themen wie Infrastruktur, Versorgung, Mobilität und bürgerschaftliches Engagement behandelt, die mit einzelnen Projekten und Maßnahmen aus den jeweiligen Stadtteilen zusammengetragen werden.

 

Dabei sollen zentrale Funktionen der Stadtteile, die Wohn- und Lebensqualitäten und der dörfliche bzw. ortsbildprägende Charakter erhalten und weiter gestärkt werden.


Zentrale Ziele stellen in der Dorfentwicklung die Innenentwicklung und die damit verbundene Verringerung des Flächenverbrauchs dar. Grundstücke im Ortskern sollen bebaut und vorhandene Leerstände minimiert werden.

Was im privaten Bereich gefördert wird, finden Sie hier.