Nothfelden

Kurzvorstellung

Lage und Ortstypik

Der Stadtteil Nothfelden liegt ca. 4 km nordöstlich von Wolfhagen. Durch den Stadtteil führen von Süd nach Nord die beiden Landesstraßen 3312 und 3214, welche sich im Ortskern kreuzen. Landschaftlich liegt der Stadtteil innerhalb des Naturparks Habichtswald.

In der Ehringer Senke entspringt nördlichen und östlichen vom Ortsrand die Dase, welche in Richtung Norden nach Niederelsungen fließt.

Nothfelden wird von der Ortstypik her als ein Dorf im ebenen Gelände mit geringer Siedlungsdichte beschrieben. Vom Grundriss einfach, fast quadratischem aufgebaut, mit einer Hauptachse in der Ortsmitte. Die evangelische Kirche befindet sich in zentraler Lage. Durch den Ort führen die beiden Landesstraßen 3312 und 3214 als Verbindungsstraßen von Wolfhagen nach Oberelsungen und ferner nach Altenhasungen, Elmarshausen und Niederelsungen.

Jeder Ort wächst im Laufe seiner Zeit, so auch Nothfelden. Die nächste große Siedlungsentwicklung erfolgte nach 1945. Ob ausgebombte aus den Städten oder Flüchtlinge aus den ehemaligen Ostgebieten oder so genannte displaced persons. Sie alle brauchten Wohnraum. Die dafür nötigen Siedlungserweiterungen erfolgten zum Großteil am Ortsrand. So entstanden Wohngebiete mit freistehenden Einfamilienhäusern im Norden (Am Unterweg / Filzweg / Oberelsunger Straße) sowie im Süden (Auf der Laake / Auf der Hardt). Kleinere Ergänzungen des Ortsrandes durch Wohngebäude befinden sich im Westen entlang der Warthebergstraße und im Osten im Bereich am Pfingstbruch. Im Bereich des Dorfkerns sind noch heute die großen innerörtlichen und ortsbildprägenden Gärten erhalten.

Kein Ort ohne Freiflächen. In Nothfelden bilden sich noch heute innerörtliche und ortsbildprägende Gärten zwischen Dorfkern und neueren Siedlungsentwicklungen aus.

Natürlich befinden sich in Nothfelden auch noch landwirtschaftliche Betriebe. Diese sind an den Ortsrändern sowie nördlich außerhalb des Ortskerns als Aussiedlerhöfe (Pflanzlust, Kastanienhof) angesiedelt.

Gewerbliche Nutzungen

Die Nothfeldener Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe befinden sich innerhalb der Ortslage. Zu ihnen gehört ein Unternehmen im Bereich Orthopädietechnik, eine Drechslerei, ein Betrieb im Bereich IT-Technik und eine Vermietung von Ferienwohnungen.

 

Verkehr / Mobilität

Der Stadtteil Nothfelden ist durch die Buslinie 120 (HLB Hessenbus) mit der Route Kernstadt –Nothfelden – Zierenberg –Niederelsungen - Breuna – Warburg in einer werktags unregelmäßigen Taktung, Samstag und Sonntag jeweils fünf Fahrten an den ÖPNV angebunden.

Die Buslinie 117 von Zierenberg über den Habichtswald, Wenigenhasungen, Altenhasungen,  Nothfelden,  Zierenberg, Niederelsungen nach Breuna fährt nur werktags im Schulverkehr die Bushaltestelle Nothfelden-Mitte an.

 

Bildung / Soziales / Sport / Freizeit

Das Wahrzeichen von Nothfelden, die evangelische Kirche mit ihrem romanischen Chorturm und dem verschieferten Fachwerkoberbau, befindet sich in der begrünten Ortsmitte. Dort befindet sich außerdem auch der Dorfplatz.

Am östlichen Ortsrand sind das Dorfgemeinschaftshaus und die Feuerwehr mit ihren Grünanlagen (Spiel- und Bolzplatz) zu finden. Südlich der Ortslage liegen die Freizeitanlage „Ifflingsborn“ mit einer Grill- und Schutzhütte sowie der Friedhof.

In der Freizeit können sich die Nothfeldener in einer Vielzahl an Vereinen engagieren. Dazu gehören die Freiwilliger Feuerwehr, die Traditionsschützen, die Jagdgenossenschaft, der Förderverein Dorferneuerung, die Liedertafel, der Sozialverband VdK sowie die Kirmesburschen und –mädchen. Das Schützenfest und die Knappen- und Ritterspiele sind die jährlichen Höhepunkte der Nothfeldener Festivitäten.

.

Nothfelden, Ortsplan um 1920 © Bildarchiv Foto Marburg / Georg Textor - www.fotomarburg.de
Blick auf Nothfelden © Bildarchiv Foto Marburg / Georg Textor - www.fotomarburg.de
Einwohnerentwicklung Nothfelden

Bevölkerungsentwicklung

Bevölkerungsentwicklung 2010 – 2020: Tendenz rückläufig (- 10,0 %) Gesamtstadt Tendenz zunehmend (+ 1,1 %)

Altersstruktur Nothfelden

Altersstruktur Nothfelden
Nothfelden.png